Barion Pixel
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies in Übereinstimmung mit unserer Cookie-Richtlinie verwenden.

Daige

Mit sportlichen Designs bis hin zu besonderer Eleganz debütierte Melinda Tóth 2012 mit ihrer Marke Daige, die seitdem verschiedene Veränderungen erfahren hat. Bereits im Jahr 2020 erlangte sie einen so einzigartigen Stil und eine Symbolik, an der alle von ihr entworfenen Kreationen leicht zu erkennen sind. Die Ästhetik, die fernöstliche Kulturen reflektiert, die Erforschung der Quelle der Weiblichkeit, der dezente Einfluss des Stilbewusstseins von Melindas Großmutter und das Wertesystem ihrer Familie prägen die kreative Vision der Designerin: Sie sind es, die die Garderobe der Daige-Frau zu jeder Jahreszeit einzigartig machen.

Umweltbewusstsein war Melinda seit der Gründung der Marke wichtig. Deshalb intensivierte sie ab 2018 ihre diesbezüglichen Bemühungen und begann, Bio-Baumwolle zu verarbeiten. Nach und nach folgten Materialien wie Cupro, Tencel, Ramie, Flachs und recycelte Baumwolle. Heute strebt die Marke Daige danach, mit so vielen nachhaltigen Materialien wie möglich zu arbeiten. Neben der Materialzusammensetzung achtet die Designerin auch auf die Optimierung des Materialeinsatzes. Sie arbeitet gemeinsam mit ihrem kleinen Team auftragsbezogen in ihrer eigenen Werkstatt und strebt bei der Verarbeitung der Materialien nach einem ganzheitlichen Einsatz der Materialien. Um Ressourcen und damit die Umwelt zu schonen, versucht sie, nicht verwendete Materialien in der nächsten Saison mitzuverarbeiten. Druck und Umweltschutz gehen nicht immer Hand in Hand, daher verwendet Melinda nur Muster, die auf Baumwolle gedruckt werden können. All das macht ihre Stücke ideal für bewusste Käufer und ermöglicht es, eine eigene Garderobe aufzubauen, zumal die Daige-Stücke gut miteinander harmonieren.

An den Inhalt angefügte Etiketten #Daige